Upcycling_Jeanstasche_naehen

Upcycling: Jeanstasche nähen

Einkaufstasche aus alter Jeans

Aus einer alten Jeans und etwas Stoff für die Innentasche wird im Handumdrehen eine große Einkaufstasche und ein wahrer Hingucker. Plastiktüten ade.
  1. Zuerst wird die Jeans zurecht geschnitten. An der Innenseite der Beine muss die Jeans aufgetrennt werden. Beide Beine sollten etwas unter den Knien abgeschnitten werden, damit eine große Einkaufstasche entsteht. Aus den unteren Teilen der Beine können später die Träger genäht werden.
  2. Auf links gedreht wird die Hose so zusammengelegt, dass der Reisverschluss an der Seite und die Seitennähte in der Mitte liegen. Nun werden kaputte Stellen im Schritt weggeschnitten und die Jeans vorne und hinten gerade geschnitten.
  3. Die Seiten werden dann direkt zusammengenäht, wie sie in dem Moment bereits liegt. Dann werden die Seitennähte wieder an die Seite gelegt und die Jeans unten gerade zusammengenäht. Damit ist die Jeans auch fast schon fertig.
  4. Optional könnt ihr der Tasche einen Boden vorgeben, indem ihr die beiden unteren Ecken noch abnähen. Wie das aussieht, seht ihr im Video.
  5. Die Innentasche sollte mit Nahtzugabe die gleichen Maße haben wie die Jeanstasche (ohne Nahtzugabe). Es werden 2 Vierecke für die Innentasche benötigt, die dann seitlich und unten mit ca. 1cm Nahtzugabe rechts auf rechts zusammengenäht werden.
  6. Falls ihr die Ecken der Jeans abgenäht habt, solltet ihr das auch bei der Innentasche machen.
  7. Für die Träger benötigt ihr 2 Streifen, die doppelt so breit sind wie es die Träger später sein sollen. Klappt die Jeans an der langen Kante um und näht sie rechts auf rechts an der breiten Seite und einer schmalen Seite zusammen. Dann wendet die Träger - ein Stift, Sushi-Stäbchen oder ähnliches ist hierbei sehr hilfreich.
  8. Näht nun rechts auf rechts die Träger auf die Innentasche.
  9. Schlagt die Innentasche ca. 2cm oben um und näht sie (inkl. der Träger) um.
  10. Befestigt nun die Innentasche mit Nadeln in der Jeanstasche, so wie sie auch später positioniert sein soll. Näht nun die Innentasche in die Jeans, sodass oben noch der Hosenbund der Jeans frei ist. Je nach Nähmaschine, Stoffdicke etc. ist es (gut) möglich, dass ihr diesen Schritt von Hand machen müsst. Passt auf jeden Fall beim Knopf und ggf. anderen Applikationen auf, dass euch die Nähmaschinennadel nicht abbricht.
Kommentar veröffentlichen
Bei der Verwendung von in unseren Augen unangemessenen Namen sowie der Verwendung von E-Mail-Adressen und Urls, behalten wir uns vor, den Namen beliebig zu ändern.
Die E-Mail wird nicht veröffentlicht, sondern dient lediglich zur Kontaktaufnahme durch uns, falls dies gewünscht wird.
* Optional
Kommentare
Keine Kommentare vorhanden.
Für Fortgeschrittene
2 Stunden
Preiswert
Material

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versandkosten.