DVD-Regal_aus_Holz_und_Metall_im_XXL-Format

DVD-Regal aus Holz und Metall im XXL-Format

DIY Anleitung für ein großes DVD-Regal im Vintage-Industrial-Look

Über 500 DVDs passen in dieses selbstgebaute DVD-Regal. Dabei erfüllt es gleichzeitig zwei Kriterien: Es verschwendet keinen Platz und sieht dabei auch noch gut aus – eine Kombination, die wir in vielen Möbelhäusern und Onlineshops vergebens gesucht haben. Und mal ehrlich: Wer will schon seine DVD-Sammlung auf 5-10 Regale verteilen?
Galerie
  • Skizze mit den Abständen der Bohrungen

Einer unserer Grundsätze als wir ins eigene Haus gezogen sind war, dass im Wohnzimmer keinerlei Möbel eines bekannten schwedischen Möbelhauses mehr auftauchen sollten. Denn mal ganz ehrlich: Für das Büro mag Ivar oder Billy ja ganz nett sein, aber im Wohnzimmer sieht es mehr nach Studentenbude aus. Außerdem wollten wir ja etwas individuelles, das zu unseren restlichen Möbeln passte. Daher sollte es etwas im Vintage-Look oder eine Kombination aus Metall und Holz werden. Dort jedoch ein Regal mit höhenverstellbaren Brettern zu finden, sodass zwischen den DVD-Reihen möglichst wenig Luft ist und der Platz gut genutzt wird, ist schlichtweg nicht möglich. Also blieb uns nur eins: Selber bauen!
Da dies unser allererstes Regal war, ist es nicht ganz perfekt geworden. Aber ich schreibe euch etwas weiter unten, welche Probleme wir hatten und wie ihr sie vermeiden könnt.

  1. Legt die beiden kleineren Bretter auf den Boden und zeichnet die vier Endpunkte für die großen Stangen ein. Die Punkte haben 42cm Abstand zu den schmaleren Seiten und 7,5cm zu den größeren Seiten. (Deutlicher wird es bei der Skizze!) Bohrt die Löcher mit dem Holzbohrer mit Hilfe des Bohrständer ca. 90mm tief.
  2. Bohrt nun die Löcher in den beiden größeren Brettern. Die beiden Löcher einer Reihe haben dabei einen Außenabstand von jeweils 5cm. Die Reihen haben einen Abstand von ca. 248mm zueinander und zum Rand. Dies wird ebenfalls nochmals in der Skizze verdeutlicht. Bohrt auch hier mit Hilfe des Bohrständers wieder 90mm tiefe Löcher.

    Skizze mit den Abständen der Bohrungen

  3. Legt nun die Bretter ähnlich wie in der Skizze hin. Die kleineren Platten bilden die Boden- und Deckenplatte. Die Seitenplatten stehen bündig auf der Bodenplatte. Die Deckenplatte deckt bündig die Seitenplatten ab. Jeweils 2 Löcher für die Schrauben an den Ecken der Decken- und Bodenplatten vorbohren, sodass die Schrauben später durch die Boden- bzw. Deckenplatte hindurch mit der jeweiligen Seitenplatte verbunden wird. Die Schrauben einsetzen und locker an die Seitenplatten schrauben. Es sollte noch ca. 5-10mm Luft zwischen den Platten sein, das Holzgerüst aber schon zusammen halten.
  4. Nun setzt ihr die Stangen ein. Erst die hintere Reihe der kleinen Stangen von Seitenplatte zu Seitenplatte. Dann die 4 großen Stangen von Boden- zur Deckenplatte. Abschließend die vordere Reihe der kleinen Stangen.
  5. Zum Abschluss zieht ihr die Schrauben fest und richtet das Regal auf.
Tipp: Das Regal scheint beim ersten Aufstellen etwas instabil, ist es aber keineswegs. Spätestens wenn die unteren beiden Reihen mit DVDs voll sind, hält es sogar Kleinkinder-Angriffe aus!

Verbesserung: Unter der Last der DVDs hängen die Metallrohre in der Mitte etwas durch. Das kann man verbessern, indem man jede Reihe mit einem dünneren Stück Holz in der Mitte noch weiter unterstützt. Dazu am Ende mit Holzleim pro Reihe eines der optionalen Holzstücke zwischen den beiden großen Stangen einfädeln und befestigen.
Kommentar veröffentlichen
Bei der Verwendung von in unseren Augen unangemessenen Namen sowie der Verwendung von E-Mail-Adressen und Urls, behalten wir uns vor, den Namen beliebig zu ändern.
Die E-Mail wird nicht veröffentlicht, sondern dient lediglich zur Kontaktaufnahme durch uns, falls dies gewünscht wird.
* Optional
Kommentare
Keine Kommentare vorhanden.
Für Fortgeschrittene
5 Stunden
Material

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versandkosten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit