Rollmaeppchen_naehen

Rollmäppchen nähen

Mäppchen für Stifte, Kosmetikartikel und Co.

In dieser Anleitung sehr ihr, wie ihr ganz einfach ein Rollmäppchen für Stifte, Kosmetikartikel oder andere Utensilien nähen könnt. Die Anleitung lässt sich leicht anpassen und ist für Anfänger bestens geeignet.
Als erstes bügelt ihr den Volumenvlies auf die Rückseite des äußeren Stoffs auf. Ich hab hier übrigens links und rechts das Volumenvlies gekürzt, damit die Nähte dort nicht zu wulstig werden.

Dann schlagt ihr den oberen Rand der inneren kleinen Tasche doppelt um. Dazu schlagt ihr ihn erst einmal um, steckt es fest und bügelt es. Schlagt es dann ein zweites Mal um, bügelt die Kante wieder glatt und befestigt dann die Stecknadeln als Sicherung.

Damit geht es dann zur Nähmaschine. Ich nutze für das ganze Mäppchen einen kurzen gerade Stich.
Das gelbe Garn könnt ihr natürlich je nach Verwendung austauschen. Ich fand es für ein Kindermäppchen mit dem Baustellenstoff einfach einen tollen Kontrast. Für ein Kosmetikmäppchen würde ich natürlich sowohl anderen Stoff als auch anderes Garn verwenden.

Nun befestige ich erstmal an der rechten Seiten das Innenteil an dem blauen Innenstoff. Damit das sauber positioniert hält, nehme ich ein bisschen doppelseitiges Klebeband und positioniere es umgeklappt an der richtigen Stelle. Das nähe ich dann fest.
Außerdem habe ich mir Hilfsnähte an der linken Seite und unten gemacht. Diese müssen nicht sauber sein, sie dienen mir nur dazu, dass die Stoffe während dem Nähen der Taschen nicht verrutschen können. Später verschwinden die Hilfsnähte in der richtigen Außennaht, da ich sie wirklich sehr sehr eng an den Rand gesetzt habe, wie ihr im Video sehen könnt.

Dann gehe ich hin und markiere mir, wo ich die 6 Taschen für die einzelnen Stifte voneinander abtrenne. Ich habe im Vorfeld natürlich die Stifte angelegt und geschaut, wie es am Besten passt. Achtet bitte beim Nähen nun darauf, dass ihr von unten bis zur Mitte näht und nicht umgekehrt. Sonst kann es sein, dass hier und da hässliche Falten entstehen, wenn einer der Stoffe etwas rutscht.

Nun sind die Taschen voneinander abgegrenzt und ich nähe noch eine Kordel aus Textilgarn zwischen die Innen- und die Außenseite. Dazu lege ich die Kordel mit einer Schlaufe nach außen hin und achte darauf, sie nirgends anders festzunähen. Dann lege ich die Außenstoffe rechts auf rechts aufeinander und nähe bis auf eine Öffnung zum Wenden die beiden Teile zusammen.

Da mein Stoff ziemlich stark gefranzt hat, hab ich diesen zusätzlich noch mit einem Zickzackstich abgesichert am Rand. Dadurch wird weiteres Ausfranzen verhindert. Dann wende ich das Ganze und drücke mit Hilfe eines Bleistifts die Ecken raus.

Zum Abschluss bügele ich das Ganze nochmal und steppe es am Rand ab. Das hält zum einen die Form und zum anderen sieht es einfach schön aus in meinen Augen.

Zum Schluss fehlen nur noch die Stifte. Dann rolle ich das Ganze das erste Mal zusammen und binde ein Schleifchen. Fertig ist das Rollmäppchen.
Kommentar veröffentlichen
Bei der Verwendung von in unseren Augen unangemessenen Namen sowie der Verwendung von E-Mail-Adressen und Urls, behalten wir uns vor, den Namen beliebig zu ändern.
Die E-Mail wird nicht veröffentlicht, sondern dient lediglich zur Kontaktaufnahme durch uns, falls dies gewünscht wird.
* Optional
Kommentare
Keine Kommentare vorhanden.
Für Anfänger
1 Stunde
Preiswert
Schnell erstellt
Material

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt, zzgl. Versandkosten.